EM in Ridnaun: Am Wochenende Sprint und Verfolgung

Halbzeit bei der Offenen Biathlon-Europameisterschaft in Ridnaun. Nachdem an den ersten drei Renntagen sieben Titel vergeben wurden, fallen am Wochenende im Sprint und in der Verfolgung die letzten acht Entscheidungen. Am Samstag beginnen die Wettkämpfe um 9.30 Uhr mit dem 10-km-Sprint der Junioren. Eine Stunde später gehen die Männer an den Start. Um 13 Uhr folgen die Juniorinnen und um 14 Uhr wird der vorletzte EM-Tag mit dem 7,5-km-Sprint der Frauen abgeschlossen. Eurosport überträgt die Rennen live.

 

Beim Männer-Sprint schickt das deutsche Team Erik Lesser, Florian Graf, Robin Kiel und Tom Barth ins Rennen. Für Österreich starten die Brüder Julian und Ludwig Eberhard. Bei den Frauen besteht das deutsche Quartett aus Juliane Döll, Nadine Horchler, Franziska Hildebrand und Carolin Henneke.

 

Erstmals wird in Ridnaun, nach überstandener Grippe, der italienische Jungstar Lukas Hofer an den Start gehen. Für den 21-jährigen aus Montal ist der Sprint der letzte Test vor der WM in Khanty Mansiysk. Auf die Verfolgung am Sonntag muss er verzichten, da die italienische Nationalmannschaft am Montag nach Russland fliegt. Mit Lukas Hofer bestreiten Dominik Windisch, Daniel Taschler und Pietro Dutto den Sprint. Bei den Junioren starten hingegen Benjamin Plaickner aus Percha und Michael Galassi. Besonders interessant aus Südtiroler Sicht ist der 7,5-km-Sprint der Juniorinnen: Die dreifache Weltmeisterin Dorothea Wierer zählt in dieser Disziplin sicherlich zu den Favoritinnen. Auch bei der WM in Khanty Mansiysk ist sie für den Sprint und das Staffelrennen nominiert. Mit Wierer stehen noch die Grödnerin Alexia Runggaldier, Nicole Gontier und die Bronzemedaillen-Gewinnerin im Einzelrennen, Giulia Collavo im Aufgebot der „Azzurre“. Die Ridnaunerin Federica Sanfilippo scheiterte hingegen in der Qualifikation. Bei den Frauen starten Karin Oberhofer aus Feldthurns, Roberta Fiandino und Michela Andreola. „Wir sind mit unsere EM bisher sehr zufrieden“, sagt Nationaltrainer Alex Inderst. „Zwei Medaillen haben wir schon geholt und auch am Wochenende haben wir sicherlich gute Chancen, dass unsere Sammlung noch größer wird..“

 

Im Medaillenspiegel liegt nach den ersten sieben Entscheidungen Russland klar in Führung. Die Russen standen bisher in jedem Rennen auf dem Podest, einzige Ausnahme war der Staffelbewerb der Frauen, wo sie Vierte wurden. Insgesamt holten sie sich drei Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Je zwei EM-Titel gingen an die Ukraine und Deutschland (mit Juliane Döll im Einzelbewerb und der Männerstaffel). Gastgeber Italien liegt mit zwei gewonnenen Medaillen an fünfter Stelle.

 

 

Programm Biathlon-Europameisterschaft in Ridnaun

 

Samstag, 26. Februar 2011

09.30 Uhr: 10 km Sprint Junioren Männer

10.30 Uhr: 10 km Sprint Männer

13.00 Uhr: 7.5 km Sprint Juniorinnen Frauen

14.00 Uhr: 7.5 km Sprint Frauen

 

Sonntag, 27. Februar 2011

10.00 Uhr: 12,5 km Verfolgung Männer

11.15 Uhr: 12,5 km Verfolgung Junioren Männer

14.00 Uhr: 10 km Verfolgung Frauen

15.15 Uhr: 10 km Verfolgung Juniorinnen Frauen

 

 

 

Medaillenspiegel EM Ridnaun (nach 7 von 15 Rennen)

 

LandGoldSilberBronze
1. Russland 3 2 2
2. Ukraine 2 1 0
3. Deutschland 2 0 1
4. Frankreich 0 3 0
5. Italien 0 1 1
6. Weißrussland 0 0 2
7. Bulgarien 0 0 1


Inderst_Oberhofer_Andreola_Fiandino_Wierer_Ertl_EM-small Bild: Inderst, Oberhofer, Andreola, Fiandino, Wierer, Ertl

ASV Ridnaun • I-39040 Ridnaun (Südtirol) • Tel: +39 349 0062066 • Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. • MWSt.Nr.: 01417330212 • Impressum Privacy © geiger-webdesign.com

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.