Österreicher Tobias Eberhard gewinnt Sprint, Bronze für Lukas Hofer

Am vorletzten Wettkampftag der Offenen Biathlon-Europameisterschaft in Ridnaun hat Österreich die erste Medaille gewonnen. Tobias Eberhard setzte sich im 10-km-Sprint vor dem Russen Alexey Volkov durch. Ausgezeichneter Dritter wurde Lokalmatador Lukas Hofer, bei seinem ersten Rennen nach zweiwöchiger Krankheit. Den Juniorentitel holte sich der Russe Viacheslav Akimov. Es war bereits die vierte EM-Goldmedaille für die Russen.

 

Tobias Eberhard entschied das Rennen am Schießstand, wo er fehlerlos blieb. Der 26-Jährige aus Saalfelden gewann in 26:11.2 Minuten seine zweite EM-Goldmedaille im Sprint, nach dem Sieg vor vier Jahren im bulgarischen Bansko. Südtirol scheint ihm besonders zu liegen, denn auch sein bestes Weltcupergebnis erzielte er vor zwei Jahren mit Rang 9 im Massenstart in Antholz.

 

Silber ging an den Russen Alexey Volkov, der Star der Vorjahres-EM in Otepää, wo er bei allen vier Rennen aufs Podest stieg. Volkov gewann 2010 die Verfolgung, wurde Zweiter im Sprint und in der Staffel sowie Dritter im Einzelbewerb. In Ridnaun musste er krankheitsbedingt die beiden ersten Rennen auslassen, schlug aber heute erneut zu. Es war übrigens seine 7. EM-Medaille, denn auch 2009 in Ufa holte er Gold in der Staffel und Bronze in der Verfolgung. Das beste Weltcup-Ergebnis des 22-Jährigen ist der 4. Rang im Sprint am Holmenkollen 2010.

 

Dritter wurde heute Lukas Hofer, obwohl er am Schießstand drei Scheiben stehen ließ. In der Loipe war der 21-Jährige wieder einmal der Schnellste. Hofer war mit seinem Ergebnis sehr zufrieden, denn er konnte die beiden letzten Wochen praktisch nicht trainieren, da er krank war. Für den Jungstar, der in der Weltcup-Gesamtwertung auf Rang acht liegt, war der heutige Sprint der letzte Test vor der WM in Russland. Morgen wird er in der Verfolgung nicht mehr an den Start gehen.

 

Der Antholzer Daniel Taschler belegte mit zwei Schießfehlern den 15. Platz, drei Ränge dahinter kam Pietro Dutto ins Ziel, während Dominik Windisch aus Rasen nut 35. wurde.

 

 

Russe Viacheslav Akimov gewinnt Juniorenrennen

Bei den Junioren, die ebenfalls über 10 Kilometer im Einsatz waren, ging der Sieg an den Russen Viacheslav Akimov, der das Ziel nach 26.27,7 Minuten erreichte und ohne Fehlschuss durchkam. Bei den letzten Junioren-Weltmeisterschaften belegte Akimov Rang 11° im Sprint, während er am Montag im Einzelrennen bei der EM in Ridnaun als Vierter knapp am Podest vorbeischrammte. Silber holte sich der Deutsche Benedikt Doll, der sich im Augenblick in einer tollen Form befindet. Doll belegte bei der Junioren-WM in Nove Mesto mit der Staffel Platz eins und im Einzelrennen Platz zwei. Hinter dem Athleten aus Deutschland holte der Tscheche Michal Krcmar die Bronzemedaille, der in Ridnaun im Einzelrennen Platz sechs belegt hatte.

 

15 Sekunden fehlten dem „Azzurro“ Michael Galassi auf Bronze. Der Viertplatzierte aus dem Friaul zeigte eine starke Leistung, allerdings kosteten ihm zwei Fehler beim Stehendschießen Edelmetall. Rang elf nahm hingegen Benjamin Plaikner aus Percha ein, der ebenfalls ein sehr gutes Rennen gelaufen ist.

 

Um 13 Uhr beginnen die Rennen der Frauen und Juniorinnen.

 

 

Offene Europameisterschaft Ridnaun (26. Februar 2011)


Sprint Männer:

1. Tobias Eberhard (AUT) 26.11,2 (0 Schießfehler)

2. Alexey Volkov (RUS) +17,7 (0)

3. Lukas Hofer (ITA/Montal) +22,6 (3)

4. Timofey Lapshin (RUS) +32,8 (1)

5. Evgeniy Garanichev (RUS) +33,6 (2)

6. Erik Lesser (GER) +37,8 (1)

7. Florian Graf (GER) +40,2 (2)

8. Andrejs Rastorgujevs (LAT) +47,3 (0)

9. Jean Guillaume Betrix (FRA) +1.02,5 (2)

10. Tom Barth (GER) +1.02,8 (0)

15. Daniel Taschler (ITA/Antholz) +1.30,8 (2)

18. Pietro Dutto (ITA) +1.50,4 (2)

35. Dominik Windisch (ITA/Rasen) +2.38,5 (5)

 

Ergebnis Sprint Männer ansehen (PDF)

 

Sprint Junioren:

1. Viacheslav Akimov (RUS) 26.27,7 (0)

2. Benedikt Doll (GER) +17,7 (2)

3. Michal Krcmar (CZE) +27,6 (0)

4. Michael Galassi (ITA) +42,9 (2)

5. Simon Desthieux (FRA) +57,6 (2)

6. Florent Claude (FRA) +1.14,6 (2)

7. Aleksandr Pechenkin (RUS) +1.24,1 (3)

8. Tomas Kaukenas (LTU) +1.41,1

9. Erlend Bjöntegaard (NOR) +1.43,1

10. David Komatz (AUT) +1.49,2

11. Benjamin Plaickner (Percha/ITA) +1.55,0 (2)

 

Ergebnis Sprint Junioren ansehen (PDF)

 

Die Stimmen zum Rennen:

Tobias Eberhard, Sieger des Sprintrennens: “Ich habe am Schießstand eine super Leistung gezeigt. In der Loipe habe ich schon noch ein wenig Luft nach oben. Ich bin sehr glücklich. Die Strecke hier ist sehr anstrengend, aber auch sehr schön. Morgen starte ich als erster beim Verfolgungsrennen und werde alles daran setzen, diese Position auch halten zu können. Für die WM in Chanty Mansyisk bedeutet dieser Sieg nichts, denn ich bin Ersatzmann. Ich werde am nächsten Samstag nach Russland fliegen, weil ich keine Lust habe, dort zwei Wochen zu versauern.“

 

Alexey Volkov, Zweiter: “In den vergangenen beiden Tagen hatte ich Fieber und musste heute deshalb gegen mich laufen. Es war sehr anstrengend, denn heute ist der erste Tag, an dem es mir wieder besser geht. Meine Leistung war gut und morgen wird man sehen, ob ich in der Lage sein werde, den zweiten Platz zu verteidigen.“

 

Lukas Hofer, Dritter: “Taktisch habe ich heute einige Fehler gemacht. Beim Liegendschießen habe ich zu schnell abgedrückt und bin zu früh aufgestanden und beim Stehendschießen bin ich den Schießstand zu schnell angelaufen. Allerdings war ich jetzt zwei Wochen krank und musste Antibiotika schlucken, weshalb der dritte Platz ein starkes Resultat ist. Meine Form steigt und ich hoffe, dass es im Hinblick auf die WM noch weiter nach oben geht.“

 

Viacheslav Akimov, Sieger Sprint Junioren: “Es handelt sich um meinen ersten Sieg bei einem internationalen Rennen und deshalb bin ich überaus glücklich. Ich möchte mich bei meinen Trainern bedanken, die an mich geglaubt haben und mich für Ridnaun nominierten. Beim Schießen war ich sehr präzise und dort habe ich auch den Grundstein für den späteren Sieg gelegt.“

 

Volkov_Eberhard_Hofer_OEM_Ridnaun_Sprint_Maenner-small

Eberhard_Tobias_OEM_Ridnaun_Sprint_Maenner-small

Bild: Alexey Volkov, Tobias Eberhard, Lukas Hofer

Bild: Tobias Eberhard

Hofer_Lukas_OEM_Ridnaun_b_Sprint_Maenner-small

Doll_Akimov_Krcmar_OEM_Ridnaun_Sprint_Junioren-small

Bild: Lukas Hofer

Bild: Benedikt Doll, Viacheslav Akimov, Michal Krcmar

ASV Ridnaun • I-39040 Ridnaun (Südtirol) • Tel: +39 349 0062066 • Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. • MWSt.Nr.: 01417330212 • Impressum Privacy © geiger-webdesign.com

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.