In Ridnaun ist alles bereit für den IBU Junior Cup

Biathlon Ridnaun B 12 12 2017 300

Ridnaun, 12. Dezember 2017 – Er ist der erste sportliche Höhepunkt in einem für Ridnaun ereignisreichen Winter 2017/18. Die Rede ist vom IBU Junior Cup, dem Weltcup für Nachwuchsbiathleten, der am Freitag, 15. und Samstag, 16. Dezember im Seitental des Wipptals seine Zelte aufschlägt und gleichzeitig die Generalprobe für die Europameisterschaften vom 22. bis 28. Jänner 2018 darstellt.   

  

Mehr als 270 Biathletinnen und Biathleten der Jahrgänge 1997 und jünger aus 38 verschiedenen Nationen werden zum IBU Junior Cup in Südtirol erwartet, dessen Auftakt am vergangenen Wochenende in Obertilliach in Osttirol erfolgte. In Ridnaun ist alles angerichtet für die zweite Etappe der jungen aber schon äußerst erfolgreichen Nachwuchs-Wettkampfserie der Internationalen Biathlon Union. „Wir sind alle bereit und freuen uns auf die vielen Jugendlichen. Die Loipen befinden sich in einem sensationellen Zustand, der Schießstand ist ebenfalls wettkampftauglich. Nun müssen wir nur noch hoffen, dass das Wetter einigermaßen mitspielt“, erklärte Wettkampfleiter Manuel Volgger, der am vergangenen Wochenende als internationaler Kampfrichter beim IBU Cup in Lenzerheide in der Schweiz im Einsatz war. 

 

Zur Austragung kommt in Ridnaun am Freitag ab 10 Uhr der Einzelwettkampf für Männer und Frauen, während der Samstag ganz im Zeichen des Sprints stehen wird. „Im Einzel sind traditionell die starken Schützen im Vorteil, im Sprint liegen in der Regel die guten Läufer vorne. Unsere anspruchsvollen Loipen verlangen den jungen Sportlern alles ab. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich die mit Sicherheit spannenden und hochklassigen Wettkämpfe vor Ort anzuschauen. Der Eintritt ist frei“, so Volgger weiter. 

 

 

Drei Südtiroler Biathleten am Start

 

Unter den 38 gemeldeten Nationen befindet sich natürlich auch die italienische Biathlon-Nationalmannschaft. Zum Team, das vom Ridnauner Alex Inderst geleitet wird, gehören auch drei Südtiroler Nachwuchs-Skijäger, nämlich Irene Lardschneider (Wolkenstein), Lokalmatador Patrick Braunhofer (Ridnaun) und Peter Tumler (Martell).  

 

Die insgesamt vier internationalen Biathlon-Wettkämpfe an diesem Wochenende in Ridnaun stellen die Generalprobe für die Europameisterschaft dar, die in rund eineinhalb Monaten vom 22. bis zum 28. Jänner stattfinden werden. „Was die EM-Vorbereitungen angeht, befinden wir uns 40 Tage vor dem Startschuss absolut im Soll. In den vergangenen Wochen wurde vorwiegend in und rund um das Stadion gearbeitet. Außerdem wurden bei einer TV-Inspektion die Positionen für die insgesamt 16 Kameras festgelegt. Denn die Rennen vom Freitag (Sprint), Samstag (Verfolgung) und Sonntag (Staffeln) werden allesamt live im Fernsehen übertragen“, unterstrich Manuel Volgger abschließend. 

 

In Ridnaun liegt der Fokus an diesem Wochenende aber erst einmal noch auf dem IBU Junior Cup.     

 

 

 

Programm IBU Junior Cup Ridnaun

 

Freitag, 15. Dezember 2017

10 Uhr: Einzelwettkampf Männer (15 km)

13.30: Einzelwettkampf Frauen (12,5 km)

 

Samstag, 16. Dezember 2017

10.00: Sprint Männer (10 km)

13.00: Sprint Frauen (7,5 km) 

 

 

 

ASV Ridnaun • I-39040 Ridnaun (Südtirol) • Tel: +39 349 0062066 • Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. • MWSt.Nr.: 01417330212 • Impressum Privacy © geiger-webdesign.com

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.